Britzer Weingut

Wein aus Neukölln


Neukölln ist nun nach langem Kampf offizielles Weinanbaugebiet – Britz. Neukölln gehört seit Anfang des Jahres ganz offiziell zu den Weinanbaugebieten in Deutschland. Eine Änderung im Gesetzblatt machte dies möglich. Berliner Woche, 10.5.2016

Liebe Berliner und Berlinerinnen, die Berliner Weinkultur e.V. bietet für jeden Rebstöcke, um diese bei sich im Garten oder auf der Terrasse anzupflanzen. Wir würden diese auch bei uns auf dem Koppelweg keltern, nachdem die Rebstöcke reif werden, dieses dauert bis zu ca. 3 Jahren. Wir pflegen diese Rebstöcke nach Absprache auch bei Ihnen im Garten.
(Kosten und Termine unter: Telefon: 0178 52 63 431)

Veranstaltungen im Jahre 2016 » Termine

Wir bieten auf unserem Gelände folgendes an:

• Weinseminare
(Kosten + Termine nach Vereinbarung per e-Mail oder telefonisch unter: 0178 52 63 431)

• Ab Herbst nach der Weinlese Traubenkernöl
• Grillpartys
• Geburtstage
• Hochzeiten
• Betriebliche Veranstaltungen
• Betriebliche Weihnachtsfeier
• Führung durch die Berliner Weinkultur (die Weingeschichte)
• Weinblätter zum anbieten
Termine und Kosten werden per Telefon besprochen!


» Verordnung zur Durchführung des Weinrechts vom 3.11.2015


Der Weinberg an den Schienen – Neukölln eilt nicht gerade der Ruf voraus ein Mekka für Weinliebhaber zu sein. Dabei wird auch hier angebaut und gekeltert. In Britz liegt versteckt zwischen Einfamilienhäusern und Kleingartenanlagen Neuköllns einziges Weingut.
» Artikel neuköllner•net am 4.11.2013


Wo Neukölln seinen eigenen Wein keltert – Zwischen Einfamilienhäusern und Kleingartenkolonien finden Weinfreunde am Koppelweg einen ganzen 'Weinberg'.
» Artikel in der Berliner Morgenpost am 4.10.2013


“Berliner Herbst” zum Genießen. Britzer Weingut feiert zehnjähriges Bestehen – Im September 2002 baute Viktor Sucksdorf erstmals Rebstöcke auf einer Brachfläche am Koppelweg 70 an. Er wollte eine jahrhundertealte Weinbautradition in Neukölln wiederbeleben. Seinen heimischen Wein kann man nur zu Veranstaltungen auf dem Weingut genießen. » Berliner Woche, 4.9.2012


Langer Tag der Stadtnatur in Berlin. Rebstöcke in der Wohnsiedlung – Um seinem Beruf nachgehen zu können, suchte ein moldawischer Winzer Anbauflächen in Berlin. Seit zehn Jahren betreibt er sein Weingut in Britz. » Artikel in der taz am 16.6.2012


Die Kultivierung von Weinreben zum Zwecke der Weinherstellung, wird schon seit dem 6. Jahrtausend vor Christus betrieben. Als nördlichstes Anbaugebiet wurde in Berlin – Brandenburg seit 1280 anfangs nur der allseits bekannte Riesling angebaut.

Auf dem Grundstück am Britzer Koppelweg gedeihen viele Rebstöcke, darunter befinden sich mehr als 28 europäische Weinsorten. Unter anderem Muskat, Weiß-, Grau- und Spätburgunder, Phönix, Dornfelder; die meisten stammen aus Franken und dem Rheingau sowie aus der Republik Moldawien.

An Weinsorten gibt es den Herben, den Trocknen, den Roten, den Süßen und noch viele mehr. Zu jeder Mahlzeit oder Süßspeise gibt es für den erfahrenen Weinkenner den richtigen Traubensaft.

Natürlich können Sie sich auch geschmacklich von unserem angebauten Wein oder Traubensaft überzeugen. Wir möchten Ihnen gerne näher bringen, wie Trauben zu Saft und schließlich zu Wein verarbeitet werden.

Sie wollten schon immer mal einer Weinlese beiwohnen, oder gar aktiv beteiligt sein? Dann unternehmen Sie doch einfach mal einen erlebnisreichen Ausflug zu uns. Auch Gruppen sind bei uns gerne gesehen.

Wenn Sie unsere Veranstaltungen auch im Jahre 2016 besuchen möchten, schauen Sie in unserem Menüpunkt » Veranstaltungen, dort finden Sie die Veranstaltungsvorschau für das ganze Jahr der Berliner Weinkultur.

Berliner Weinkultur – Koppelweg 70, 12347 Berlin
Kontakt: Herr Viktor Sucksdorf, Tel.: 0178-5263431 / 0177-8324254

Stiftung Naturschutz BerlinAGRARBÖRSE Deutschland Ost e.V.Umweltkalender Berlinwww.netzstamm.de